Skip to main content
Foto Icon Fachbereich Kunst und Kultur

vhs - Boulevard

Literaturgesprächskreis
Di. 03.08.2021 19:30
Freising

Sie lesen gerne und tauschen sich gerne mit anderen Literaturbegeisterten über Bücher aus? Gemeinsam wählen wir bei jedem Termin einen Roman aus, den jeder für sich liest. Der Literaturkreis bietet Ihnen die Gelegenheit zum Austausch von Leseerfahrungen und Gedanken, zu interessanten Diskussionen und Auseinandersetzung mit dem Gelesenen. Literarische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Anmeldung erforderlich!

Kursnummer T6165
Kursdetails ansehen
Gebühr: 52,00
Lehrkraft: Andrea König
Schreib es auf! - ONLINE
Di. 14.09.2021 19:00

In dem Workshop werden verschiedene Herangehensweisen an die eigene Kreativität und an die Entwicklung von Ideen vorgestellt und angeboten. Wichtig dabei ist, dass es kein richtig oder falsch gibt. In uns allen schlummern Geschichten, die erweckt werden wollen! Ein wichtiger Bestandteil des Workshops ist der konstruktive Austausch über das Entstandene, um das Potential des Konflikts und die Vielschichtigkeit der Figuren zu erkennen und zu entfalten. Außerdem werden die Grundlagen der Dramaturgie, der Plotstruktur und der Funktion von Figuren vermittelt. Und das allerbeste ist: es kann überall und immer wiederholt werden, denn man braucht nur einen Stift, einen Zettel und dann schreib es auf! Keine Ermäßigung!

Kursnummer T6106
Kursdetails ansehen
Gebühr: 56,00
Lehrkraft: Jonas Pflaumer
Für die eigenen Memoiren ist es nie zu früh - ONLINE
Do. 07.10.2021 18:30

Früher schrieben ausschließlich wichtige Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ihre Memoiren. Spätestens seit in den letzten Jahren auch mäßig bekannte Popstars oder blutjunge Profisportler ihre Memoiren verfassten, stand fest: Für die eigenen Memoiren gibt es kein Mindestalter. Vielmehr sind es meist besondere Lebensabschnitte, die der Verfasser unabhängig vom eigenen Alter festhalten möchte. Möglicherweise spielen auch Sie mit dem Gedanken, besondere Ereignisse Ihres Lebens für die Nachwelt festzuhalten? Aus dem Kursinhalt: - Unterschied zwischen Autobiographien und Biographien - Stoffsammlung mit der Clustering-Methode - Die 1-Minute-30-Sekunden-Übung - Erinnerungslücken und Schreibblockaden meistern - Familienchroniken Im Kurs werden wir gemeinsam Texte verfassen.

Kursnummer T6110
Kursdetails ansehen
Gebühr: 18,00
Schreibwerkstatt für angehende Autoren und Autorinnen - ONLINE
Do. 28.10.2021 18:30

Vielleicht haben Sie schon einmal daran gedacht, einen Roman oder eine Kurzgeschichte zu schreiben? Schreiben ist schließlich ein Handwerk, das jeder erlernen kann. Das Alter oder die Schulbildung spielen dabei keine Rolle. Sie sollten aber Begeisterung für Texte mitbringen, denn wie sagte Mark Twain schon: "Schreiben ist leicht. Man muss nur die falschen Wörter weglassen." Der Kursleiter erarbeitet mit Ihnen Grundlagen des Schreibens und Sie lernen, wie Sie unterhalten und mit Ihren Texten Spannung und Tempo erzeugen. Sie entwickeln lebensechte Charaktere und stellen Konflikte und ihre Lösung dar. Am Ende wissen Sie, wie Sie für jede Idee und jedes Thema die geeignete sprachliche Form finden. Im Kurs werden wir gemeinsam Texte verfassen.

Kursnummer T6118
Kursdetails ansehen
Gebühr: 55,00
Wie veröffentliche ich mein Buch?
So. 31.10.2021 10:00
Freising

Sie schreiben Romane oder Gedichte, Sachbücher oder Ihre Memoiren? Sie würden diese Texte gern gedruckt sehen? In der Regel bereitet es in der heutigen Verlagslandschaft große Schwierigkeiten, einen Verlag zu finden. Dieser Kurs will helfen, sich hier zu orientieren und optimale Lösungen für jeden Einzelnen herauszuarbeiten. Durch das Internet gibt es heute die Möglichkeit, das eigene Buch kostengünstig zu verlegen. Kursinhalt: - Überblick über die Verlagslandschaft. - Formale Voraussetzungen für die Texte, die Sie anbieten wollen. - Welche Verlage kommen für Sie in Frage? - Wie bieten Sie Ihre Texte optimal an? - Was müssen Sie bei einem Verlagsvertrag beachten? - Worauf müssen Sie bei Druckkostenzuschüssen achten? - Sind Print-on-demand-Verlage der richtige Weg zum eigenen Buch? - Wie veröffentlichen Sie Ihr Buch durch Selfpublishing?

Kursnummer T6160
Kursdetails ansehen
Gebühr: 64,00
Wie entsteht ein Roman? - ONLINE Von der Idee zum Werk
Di. 09.11.2021 18:00

Ein Nachmittag für alle, die selber gerne schreiben oder lesen, Autoren über die Schulter schauen möchten und wissen wollen, wie ein Buch langsam entsteht. Anhand seines Romans "Die Haut der Steine" zeigt Arwed Vogel, wie Schriftsteller arbeiten. Von der Idee und den ersten Skizzen bis zu den einzelnen Überarbeitungen werden die wichtigsten Arbeitsschritte und Schreibtechniken erklärt. Welche Rolle spielen autobiografische Erfahrungen, wie entwickelt man eine gestalterische Konzeption, literarische Figuren und Spannung? Wie bewältigt man praktische Probleme, überarbeitet man Texte, überwindet man Schreibkrisen? Dabei werden auch die Arbeitstechniken berühmter Autoren besprochen, bis hin zur Frage des Zeitmanagements und der Veröffentlichung des fertigen Werks.

Kursnummer T6130
Kursdetails ansehen
Gebühr: 18,00
Lehrkraft: Arwed Vogel
Als Wallander Salander traf Die Geschichte des Schwedenkrimis von den 1940ern bis heute
Do. 11.11.2021 18:30
Freising

Deutschland ist der größte Markt für Schwedenkrimis, mehr als 100 Autoren wurden ins Deutsche übersetzt. Die Anfänge des Schwedenkrimis liegen in den 1940er Jahren und nach dem Zweiten Weltkrieg: Maria Lang, Vic Sunesson, Stieg Trenter und Hans-Krister Rönblom sind die Begründer der Kriminalliteratur in Schweden. "Die Großen Vier" schrieben vor allem Rätselkrimis in der Tradition von Agatha Christie. Sjöwall und Wahlöö wurden mit ihrer Reihe mit dem Ermittler Martin Beck zum Vorbild für spätere schwedische Krimiautoren. Erstmals wurde auch das Privatleben der Polizisten näher beschrieben. Die Martin-Beck-Krimis wurden verfilmt und laufen bis heute auch im deutschen Fernsehen. Henning Mankell, der den Kommissar Kurt Wallander erfand, machte die Schwedenkrimis im deutschsprachigen Raum berühmt. Und Mankell setzte den Ton für andere Schwedenkrimis in den 1990er Jahren: schwermütiger Ermittler, düstere Beschreibung der gesellschaftlichen Verhältnisse in Schweden, zum Teil bestialische Morde. Mankells Erfolg ermunterte viele Schweden, Krimis zu schreiben: Schriftsteller, Journalisten, Lehrer - und einen Gärtner (Kjell Eriksson). Stieg Larsson führte die Erfolge von Mankell fort. Er erfand spektakuläre Hauptdarsteller: die Hackerin Lisbeth Salander und den Journalisten Mikael Blomkvist. Mittlerweile hat auch Hollywood diese Geschichten verfilmt. Larsson starb mit 50 Jahren an einem Herzinfarkt - kurz bevor seine Millenium-Trilogie erschienen ist. Sehr bekannt wurden auch einige Krimiautorinnen wie Camilla Läckberg, Liza Marklund oder Vivica Sten. Gerhard Fischer ist Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung und schreibt Schwedenkrimis unter dem Pseudonym Lasse Blom. Er war einige Jahre SZ-Korrespondent in Stockholm und hat Schwedisch gelernt, indem er die Krimis von Henning Mankell und Sjöwall/Wahlöö im Original las. Während seiner Zeit in Stockholm traf er Autoren wie Maj Sjöwall oder Liza Marklund.

Kursnummer T6176
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
"Ich habe etwas zu sagen" - Annette Kolb (1870-1967), Dichterin zwischen den Völkern
Fr. 19.11.2021 19:00
Freising

In ihrem Roman "Daphne Herbst" entwirft sie spottlustig und detailgetreu ein bunt oszillierendes Bild der Münchner Prinzregentengesellschaft: Hochmut und Dünkel, standesgemäße Heirat und Verachtung für unkonventionelle Menschen waren weitverbreitet. Annette Kolb ist wache Zeitzeugin einer untergehenden Epoche, die bald in den ersten Weltkrieg münden wird. Einer ihrer besten Freunde meinte einmal: "Sie liebt es nicht, sich zu erinnern und veröffentlicht ihr Leben lag Erinnerungen. Ihre Romane sind verhüllte Autobiographien" 1870 wurde Annette Kolb als Tochter einer hochbegabten französischen Pianistin und eines bayrisch-bodenständigen Vaters von geheimnisumwitterter Herkunft geboren. Ihr Vater, Max Kolb war Direktor des Münchner Hofgartens und verdiente eigentlich gut; dennoch war die Familie ständig knapp bei Kasse, weil Mutter und Töchter für ihre kulturelle Begeisterung keine Ausgaben scheuten (hinreißend geschildert in Kolbs 1934 erschienenem Roman "Die Schaukel", glänzend verfilmt von Percy Adlon) In der großen Zeit Münchens vor dem ersten Weltkrieg lernte die damals schon für Frieden und Freiheit eintretende junge Frau im Salon ihrer Mutter berühmte Künstler und Wissenschaftler kennen; Diplomaten luden sie später in ihre Botschaft nach Rom, Paris und London ein. Ihre internationale Orientierung veranlaßte sie, sich mitten im ersten Weltkrieg für Völkerverständigung, speziell für die Versöhnung der "Erbfeinde" Frankreich und Deutschland einzusetzen. Eine Haltung, die ihr schmerzhafte Sanktionen des bayrischen Kriegsministeriums einbrachte. So floh sie 1917 bis 1919 in die Schweiz. Unerschrocken warnte sie schon frühzeitig vor dem erstarkenden Nationalsozialismus und ging sofort 1933 nach Paris. 1941 floh sie auf gefährlichen Wegen nach Amerika. Bereits 1945 kehrte sie nach Europa zurück, allerdings zunächst nach Paris, wo sie hochgeachtet war, bis sie dann wieder in ihrer Vaterstadt München heimisch und "erste Dame Münchens" (Erich Kästner) wurde. Diese hochoriginelle Schriftstellerin, deren Bücher alle auf reizvollste Weise autobiographisch gefärbt und doch zeitlos sind, verdient es, mehr von unserer Aufmerksamkeit zu erfahren. Keine Ermäßigung!

Kursnummer T6180
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Neu: Schreibwerkstatt: Was Fotos sagen - Inspiration und Zeichen - ONLINE
So. 21.11.2021 10:00

Sie haben alte Fotos zu Hause? Portraits von Menschen, die sie kaum oder gar nicht kennen. Landschaften, in denen Sie als Kind gewesen sind. Situationen, hinter denen wichtige oder auch ganz banale Ereignisse stehen. Fotos fixieren unsere Erinnerung und öffnen gleichzeitig Vorstellungsräume, in denen wir der Vergangenheit nachstellen und nachträumen können. Wir zeigen in dieser Schreibwerkstatt, wie die Fotografie die Literatur verändert hat und warum es sich lohnt, mit alten Fotografien zu arbeiten. Wir erleben, was sich alles aus einem Foto herauslesen lässt, wenn wir über ein Bild zu schreiben beginnen. Freuen Sie sich auf überraschende Texte, die Sie schreiben und vorlesen. Nehmen Sie dazu drei alte Fotos mit, die Ihnen interessant vorkommen.

Kursnummer T6140
Kursdetails ansehen
Gebühr: 18,00
Lehrkraft: Arwed Vogel
Schreibwerkstatt für fortgeschrittene Autoren und Autorinnen - ONLINE
Do. 25.11.2021 18:30

Vielleicht haben Sie schon einmal daran gedacht, einen Roman oder eine Kurzgeschichte zu schreiben? Schreiben ist schließlich ein Handwerk, das jeder erlernen kann. Das Alter oder die Schulbildung spielen dabei keine Rolle. Sie sollten aber Begeisterung für Texte mitbringen, denn wie sagte Mark Twain schon: "Schreiben ist leicht. Man muss nur die falschen Wörter weglassen." Diese Schreibwerkstatt eignet sich für angehende Autorinnen und Autoren mit Vorkenntnissen.

Kursnummer T6120
Kursdetails ansehen
Gebühr: 55,00