Skip to main content

Fermente, Sprossen & Microgreens

Uraltes Wissen - neu entdeckt, um Lebensmittel haltbar, bekömmlicher und vor allem nährstoffreicher zu machen. Dies geschieht durch die Potenzierung von Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und Enzymen während des Fermentationsprozesses.

Verdauungs- und Darmprobleme ade durch den Abbau von Gluten, Lactose, Fructose, Cholesterin und Zucker aus Kohlenhydraten. Unsere Vorfahren wussten längst, dass Fast Food und Industrienahrung nicht der langfristigen Gesundheit dienlich ist. Zunächst erfahren Sie, wie man das frischeste Superfood der Welt, also Sprossen & Microgreens ganz leicht selbst auf der Fensterbank ziehen kann. Anschließend stelle ich Ihnen die vielfältige Welt der Fermentation vor. Der praktische Einstieg gelingt uns am besten mit klassischen Sauerkraut im eigenen Saft, je nach Geschmack mit Karotten, geriebenem Apfel, golden Kurkuma oder scharfes Curtido & Gewürzkombis. Gern auch die Variante rose mit Rotkraut oder rote Beete. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Voraussetzungen

Schürze, Geschirr-/Handtuch, Behälter für Reste, Freude am Kochen. Einmachgläser mit Bügelverschluss und Gummiring (1 x 500 ml, 2 x 250 ml) (zu finden in Baumärkten) Große, breite Schüssel, Lieblingsmesser, evtl. einen Hobel und Stößel (vom Mörser) zum Gemüse in das Glas drücken

Ermäßigungen gelten ausschließlich für die Kursgebühr.

Fermente, Sprossen & Microgreens

Uraltes Wissen - neu entdeckt, um Lebensmittel haltbar, bekömmlicher und vor allem nährstoffreicher zu machen. Dies geschieht durch die Potenzierung von Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und Enzymen während des Fermentationsprozesses.

Verdauungs- und Darmprobleme ade durch den Abbau von Gluten, Lactose, Fructose, Cholesterin und Zucker aus Kohlenhydraten. Unsere Vorfahren wussten längst, dass Fast Food und Industrienahrung nicht der langfristigen Gesundheit dienlich ist. Zunächst erfahren Sie, wie man das frischeste Superfood der Welt, also Sprossen & Microgreens ganz leicht selbst auf der Fensterbank ziehen kann. Anschließend stelle ich Ihnen die vielfältige Welt der Fermentation vor. Der praktische Einstieg gelingt uns am besten mit klassischen Sauerkraut im eigenen Saft, je nach Geschmack mit Karotten, geriebenem Apfel, golden Kurkuma oder scharfes Curtido & Gewürzkombis. Gern auch die Variante rose mit Rotkraut oder rote Beete. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Voraussetzungen

Schürze, Geschirr-/Handtuch, Behälter für Reste, Freude am Kochen. Einmachgläser mit Bügelverschluss und Gummiring (1 x 500 ml, 2 x 250 ml) (zu finden in Baumärkten) Große, breite Schüssel, Lieblingsmesser, evtl. einen Hobel und Stößel (vom Mörser) zum Gemüse in das Glas drücken

Ermäßigungen gelten ausschließlich für die Kursgebühr.