Skip to main content
Foto Icon Fachbereich Gesellschaft

Mensch und Gesellschaft

Neu: Die Patientenverfügung Was Sie über die Patientenverfügung wissen sollten
Do. 21.10.2021 18:30
Freising

Wenn Sie im Falle einer schweren Krankheit oder eines Unfalls nichts dem Zufall überlassen möchten, müssen Sie Vorsorge treffen. Mit einer Patientenverfügung regeln Sie, welche medizinischen Maßnahmen Sie wünschen, bzw. welche sie Sie nicht wünschen. Im Vortrag erläutert der Referent praxisorientiert die mittlerweile recht komplexen Anforderungen an eine Patientenverfügung. keine Ermäßigung!

Kursnummer T0255
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Letzte Hilfe Vorsorgeplanung und Sterbebegleitung
Do. 28.10.2021 18:00
Freising

In Kooperation mit der Hospizgruppe Freising e.V. Am Ende wissen, wie es geht. Das Lebensende und Sterben unserer Angehörigen, Freunde und Nachbarn macht uns oft hilflos, denn uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist mit der Industrialisierung schleichend verloren gegangen. Um dieses Wissen zurückzugewinnen, bieten wir einen Kurzkurs zur "Letzten Hilfe" an. In diesen Letzte-Hilfe-Kursen lernen interessierte Bürgerinnen und Bürger, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können. Sterbebegleitung Wir vermitteln Basiswissen und Orientierungen. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern ist auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich. Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen. Das Seminar beinhaltet eine halbe Stunde Pause zwischen den beiden Themenblöcken. KEINE ERMÄSSIGUNG

Kursnummer T0250
Neu: Bürger sind keine Untertanen Herausforderungen des Rechtsstaats
Do. 28.10.2021 19:30
Online-Kurs

In Kooperation mit vhs Kolbermoor Der ehemalige Verfassungsgerichtspräsident Hans-Jürgen Papier kritisiert massive rechtsstaatliche Defizite bei der Pandemiebekämpfung. "Wesentliche Fragen, insbesondere der Grundrechtsverwirklichung, sind durch die Parlamente selbst zu regeln", sagt er. Solche Entscheidungen dürften nicht an die Regierungen delegiert werden. Aus Sicht des Juristen sind Wert und Bedeutung der Freiheitsrechte im vergangenen Jahr von Politik und Teilen der Öffentlichkeit unterschätzt worden. Grundlegende Freiheiten würden dem Menschen nicht vom Staat gewährt; sie seien unveräußerliche Rechte des Einzelnen, die zwar unter bestimmten Voraussetzungen eingeschränkt werden könnten. Es sei aber nicht Sache des Staates, sie mehr oder weniger beliebig zu entziehen oder neu zu vergeben. "Die Menschen dieses Landes sind freie Bürger", sagte Papier. "Sie sind keine Untertanen." Prof. em. Dr. Dres. h.c. Hans-Jürgen Papier wurde im Februar 1998 zum Vizepräsidenten und im April 2002 zum Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts ernannt. Wegweisend in seiner Amtszeit war unter anderem das Urteil gegen die Vorratsdatenspeicherung - ein weitreichender Richterspruch zum Schutz der Freiheitsgarantien der Bürger. Nach 12 Jahren schied Prof. Papier 2010 aus dem Bundesverfassungsgericht aus und nahm seine frühere Tätigkeit als Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität in München wieder in vollem Umfang auf. Seit 2011 ist er emeritiert und nach wie vor in der Lehre tätig. 2019 erschien sein Buch "Die Warnung: Wie der Rechtsstaat ausgehöhlt wird." Die Rolle des Widerparts, des Advocatus Diaboli und summarischer Vertreter der von Bürgern und Zuschauern geäußerten Fragen übernimmt in der Diskussion zum Vortrag Rechtsanwalt Dominik Klauck, der derzeit an der LMU bei Prof. Dr. Peter M. Huber, Richter des Bundesverfassungsgerichts, promoviert. Bürgerfragen werden für einen qualifizierten Beitrag zu einer kritischen Diskussion gern vorab entgegen genommen. Weitere Fragen sind im live-Chat möglich. Keine Ermäßigung! Anmeldung über Kooperationspartner!

Kursnummer T0265
Neu: Neue Freundschaften und Kontakte im Internet knüpfen - ONLINE
Do. 25.11.2021 18:00
Live Online-Kurs

Viele Menschen sind heutzutage sehr stark in ihren Alltag eingebunden. Neue Freunde und Partner zu finden ist daher nicht ganz einfach. Auch wird das Kennenlernen von neuen Freunden aufgrund der gemachten Erfahrungen und genaueren Vorstellungen und Wünsche im Alter nicht leichter. Gleichzeitig bietet das Internet heute eine große Bandbreite an Möglichkeiten neue Kontakte zu schließen. Heutige Internet Angebote bieten Ihnen die Möglichkeit leicht einen neuen Partner zu finden oder jemanden für gemeinsame Freizeitaktivitäten kennenzulernen. Sie können sich unverbindlich mit Leuten in Ihrer Umgebung treffen, welche Ihre eigenen Interessen teilen. Die Bandbreite an Themen ist hierbei unerschöpflich, von Outdoor & Abenteuer, Familie, Essen & Trinken usw. Vielleicht suchen Sie eine Urlaubsbegleitung oder Unterstützung bei einem bestimmten Problem. Auch wenn Sie noch keine konkrete Idee für eine Kontaktaufnahme über das Internet haben, zeigen wir Ihnen die Vielfalt der Möglichkeiten neue Wege auszuprobieren. Dieser Vortrag zeigt die aktuellen Angebote, um andere Menschen im Internet kennenzulernen und sich mit ihnen auszutauschen. Die folgenden Bereiche werden während des Vortrages abgedeckt: · sich mit Gleichgesinnten zu interessanten Themen austauschen · gemeinsam Reisen planen und anschließend durchführen · den Partner für bestimmte Stunden oder das Leben treffen · Hilfestellungen zu bestimmten Fragestellungen erhalten · gemeinsam schöne Abende mit interessanten Menschen erleben · auf Reisen bei lokalen Gastgebern unterkommen · neue Aktivitäten gemeinsam erfahren Keine Ermäßigung!

Kursnummer T0238
Kursdetails ansehen
Gebühr: 16,00
Lehrkraft: Hartmut Nehme
Patientenvorsorge, ein Thema, das jeden betrifft
Do. 02.12.2021 18:30
Freising

Die Themen im einzelnen: 1. Notfallverfügung mit Patientenverfügung 2. Vorsorgevollmacht (keine juristische Beratung) 3. Betreuungsverfügung (keine juristische Beratung) 4. Sorgerechtsverfügung/Vollmacht (keine juristische Beratung) 5. Organspende 6. Trauerfallvorsorge 7. Notfallordner 8. Vorsorgeordner Keine Ermäßigung!

Kursnummer T0260
Kursdetails ansehen
Gebühr: 18,00