Skip to main content

Töpfern auf der Drehscheibe
für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

AnfängerInnen erlernen hier das Drehen kleinerer Gefäße (Zentrieren, Drehen, Abdrehen, Henkeln, Glasieren). Die Fortgeschrittenen können sich an das Drehen größerer Schalen, Teller, Deckelgefäße, Enghalsvasen und Kannen wagen. Es werden Anregungen zur Oberflächengestaltung der Stücke gegeben. Diese können mit Ritzen, Rändern, Stempeln und Ausspartechnik unter Verwendung von Engoben und Majolikafarben gestaltet werden. Am Ende des Kurses werden die entstandenen Keramiken gemeinsam glasiert.

Voraussetzungen

Schürze oder Kittel, Handtuch

Bei allen Keramikkursen entstehen Materialkosten. Diese werden nach Verbrauch mit 28 EUR pro Stange Ton (10 kg) abgerechnet und sind bar bei der Lehrkraft zu zahlen. Die Abrechnung erfolgt in 1/4 Stangen. Glasur und Brand sind in der Tongebühr eingeschlossen. Verbraucht und gebrannt wird nur Ton, der in der Keramikwerkstatt gekauft wurde.

Kurstermine 3

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Sonntag, 07. April 2024
    • 10:00 – 16:00 Uhr
    • Ker.-Werkstatt
    1 Sonntag 07. April 2024 10:00 – 16:00 Uhr Ker.-Werkstatt
    • 2
    • Montag, 15. April 2024
    • 09:00 – 13:00 Uhr
    • Ker.-Werkstatt
    2 Montag 15. April 2024 09:00 – 13:00 Uhr Ker.-Werkstatt
  • 2 vergangene Termine
    • 3
    • Montag, 22. April 2024
    • 09:00 – 12:00 Uhr
    • Ker.-Werkstatt
    3 Montag 22. April 2024 09:00 – 12:00 Uhr Ker.-Werkstatt

Töpfern auf der Drehscheibe
für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

AnfängerInnen erlernen hier das Drehen kleinerer Gefäße (Zentrieren, Drehen, Abdrehen, Henkeln, Glasieren). Die Fortgeschrittenen können sich an das Drehen größerer Schalen, Teller, Deckelgefäße, Enghalsvasen und Kannen wagen. Es werden Anregungen zur Oberflächengestaltung der Stücke gegeben. Diese können mit Ritzen, Rändern, Stempeln und Ausspartechnik unter Verwendung von Engoben und Majolikafarben gestaltet werden. Am Ende des Kurses werden die entstandenen Keramiken gemeinsam glasiert.

Voraussetzungen

Schürze oder Kittel, Handtuch

Bei allen Keramikkursen entstehen Materialkosten. Diese werden nach Verbrauch mit 28 EUR pro Stange Ton (10 kg) abgerechnet und sind bar bei der Lehrkraft zu zahlen. Die Abrechnung erfolgt in 1/4 Stangen. Glasur und Brand sind in der Tongebühr eingeschlossen. Verbraucht und gebrannt wird nur Ton, der in der Keramikwerkstatt gekauft wurde.