Skip to main content

Trefferheftl (die vhs-Kolumne)

„Schorsch“, sagte meine Tante Gisela, „die haben da jetzt ein neues Heftl. „Treffer“ oder so heißt es, nimmst mir eins mit.“

„Was soll denn das schon wieder sein, „Treffer“? Meinst den „Kicker“? Seit wann interessierst dich du denn für Fußball?“

„Ah nein, doch nicht so ein Heftl, du Schmarrer, weißt schon, so ein ganz dünnes Heftl, wo die Sachen drin stehen, mit „Treffer“ vorne drauf oder so, wo man nachschauen kann. Du kommst doch in die Stadt. Nimmst mir eins mit.“

„Gisela, ich komm nimmer mit. Was willst du denn da nachschauen?“

„Ja, so ein Dings halt, wo man die Dings nachschauen kann, weißt schon, da wenn man etwas machen will, dann steht das da drin. So vom Malen her, weißt schon, oder da, wo ich die Resi kennen gelernt habe, beim Dings, beim Turnen, und die Resi hat mir das nämlich gesagt, dass jetzt überall so ein „Treffer“ liegt, und dass ich mir einen holen soll, damit wir nachschauen und damit wir wieder turnen können.“

„Gisela, Herrschaft, wer ist denn jetzt die Resi? Deine Nachbarin?“

„Ah geh du Dodl, das ist doch die Rosi. Nein, die Resi halt, weißt schon, die mit den roten Fingernägeln! Der ihr Bub da in Marzling wohnt, der mit dem großen Hund! Die ich vom Turnen kenne! Da von der Volkshochschule!“

„Ach die Volkshochschule meinst du! Ja, hamm die jetzt wieder ein Heftl? Die hatten doch immer gar kein Heftl mehr, oder?“

„Doch! Doch! Jetzt gibt’s wieder ein Heftl, aber so ein anderes Heftl, weißt schon, so ein ganz dünnes Heftl, nur so ein Fleierheftl, heißt das, wo nicht alles drin steht, aber das wichtigste schon, mit „Treffer“ vorne drauf!“

„Ja, in Gottes Namen, dann schaue ich halt, ob ich einen „Treffer“ finde. Ich muss eh an der Kammergasse parken, dann werde ich schon einen finden. Dass die arme Seele Frieden hat.“

„Du Schorsch, tu fei nicht so reden, als ob ich eine alte Frau wäre, das merk ich fei. Und nimmst du dir auch eins mit, weil du schaust in letzter Zeit auch aus, als ob du ein bissl Turnen brauchen könntest. Ich meins bloß gut mit dir, gell. Aber dankschön, Bub.“

P.S.: Wenn Sie auch eine Tante Gisela haben – der neue Flyer „Treffpunkte“ mit den Programmhighlights der vhs Freising von Juli bis September 2022 liegt aus. Nehmen sie ihr einen mit, sie freut sich bestimmt. Oder schauen Sie einfach unter www.vhs-freising.org

 

aus FINK 07&08/2022

Dr. Myriam Wagner-Heisig, Fachbereichsleitung Kultur