Skip to main content

Lasst uns froh und munter sein! (die vhs-Kolumne)

Der Dezember kann ganz schön lang werden, wenn man Weihnachten entgegenfiebert. Da ist es doch gut, dass zwischendrin der Nikolaus kommt und schon einmal ein paar Nüsse, Mandarinen und Lebkuchen bringt, um die Zeit zu überbrücken. Wenn man brav war.

Waren Sie brav? Dann hat der vhs-Nikolaus auch etwas für Sie im Sack, mit dem Sie im Dezember ein bisschen Zeit überbrücken können. In der Schulküche schüttelt er schon einmal ein veganes Weihnachtsmenü, ein italienischen Weihnachtsmenü und einen Plätzchenbackkurs heraus. Noch ein bisschen rütteln: Dann kommen als nächstes ganz, ganz viele Offene Keramikwerkstätten zum Vorschein, Schafkopfen, ein digitaler Fotokurs, ein Acryl-Malkurs – und die weihnachtliche Kostümführung „Staade Zeit“, die Sie alle zu Weihnachtsprofis macht. Einen Workshop zum Thema „Wie veröffentliche ich mein Buch“ gibt`s auch noch (aber bitteschön, bis Weihnachten werden Sie das nicht mehr schaffen, da müssen Sie schon realistisch sein).

Oha, eine Computer-Einzelsprechstunde ist da auch dabei! Jetzt ist die direkt auf den Silver Surfer Workshop zum sicheren Onlineshopping gefallen, das müssen wir ein bisschen wegschieben. Das muss man doch alles wissen, gerade heutzutage. Hier, was ganz anderes, Seifen gießen! Sehr gut. Und die zwei ganz großen Päckchen da hinten mit der Schleife, da sind Yoga-Kurse drin.

Mögen Sie auch ein bisschen im Nikolaussack kramen? Bitteschön, hier entlang: www.vhs-freising.org. Unsere Weihnachtselfen nehmen online oder unter 08161-4907-0 Ihre Wünsche entgegen. Sollten Sie beim Nikolaus gerne für eine andere Person bestellen wollen und sich nicht ganz sicher sein, dann bekommen Sie bei uns Gutscheine – bestellbar auch auf der Homepage: https://www.vhs-freising.org/programm/gutscheine-633-CAT-KAT260.

Ja, und ganz unten im Sack liegt das neue Halbjahres-Programm ab Januar 2023: „Glück auf!“ wird es heißen. Damit tröstet der Nikolaus alle, die für sich nichts im Sack finden. Und gibt den Staffelstab schon einmal weiter an den Osterhasen – denn im April können Sie auch wunderbar ein paar Kurse im Osternest verstecken.

(Dr. Myriam Wagner-Heisig, Fachbereichsleitung Kultur)

aus FINK 12/2022

.